Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich  ®

nach Rolf Ott
Eine Alternative zu Korsett, Einlagen und Operationen an Wirbelsäule oder Gelenken

Wenn das Skelett aus dem Lot ist...



Hier fehlt noch
eine Grafik!

sogenannter Beinlängenunterschied





Wirbelsäulen-Behandlung

Beinlängen-Korrektur

Skoliose-Behandlung

Bandscheiben-Regeneration

Gelenk-Mobilisation

Narben-Behandlung

Akupunkt-Massage

Schwingkissen-Massage

Übungen und Training nach Dr. Smísek




Unser Skelett hat die Aufgabe, den Körper gegen die Schwerkraft zu halten. Das Kreuzbein im Becken bildet dabei den Mittelpunkt der gesamten Statik. Eine Abweichung des Kreuzbeines führt zu einer Abweichung der Wirbelsäule mit einer S-förmigen Seitenverschiebung =  Skoliose.

Ferner können sich alle Gelenke vom Scheitel bis zur Sohle verkanten, was zu erhöhten Abnutzungserscheinungen in den betroffenen Gelenken führt. Die Fehlstatik ist oft auch verantwortlich für Schmerzzustände.

In der Regel wird die Fehlhaltung mit einem Bein kompensiert.
Fehlhaltungen, einseitige Belastung oder Unfälle sind mögliche Ursachen für eine funktionelle, d.h.
erworbene Beinlängendifferenz.


Auswirkungen auf die Muskulatur:
Jede Fehlstellung des Beckens führt zu Verspannungen der Muskulatur. Durch Schonhaltung können diese noch verstärkt werden.


Hier fehlt noch
eine Grafik!

Skoliose durch Beckenschiefstand:
Bandscheibendeformation
Muskelüberdehnung rechts und -Erschlaffung links.




Auswirkungen auf die Gelenke:
Die Hüft- und Kniegelenke werden punktuell belastet und viele andere Gelenke verdrehen und verkanten sich. Dadurch kommt es zur Einschränkung der Gelenkbeweglichkeit.

Das Hüftgelenk z.B. ist in der Lage, bei jedem Schritt das Siebenfache des Körpergewichtes zu tragen.
In Folge des Beckenschiefstandes hat es nur noch eine verkleinerte Kontaktfläche, auf der die ganze Last liegt. So wird die Knorpelschicht schließlich zerstört.
Auch Bänder und Gelenkkapseln werden asymmetrisch gedehnt, bzw. schrumpfen mangels Dehnung.
Die dadurch frei werdenden Nerven der Knorpelschicht schmerzen unerträglich, die Betroffenen belasten nun das andere Bein, auch hier mit zunehmendem Schmerz.

Die meisten Beinlängendifferenzen sind
auf eine Fehlstellung des Beckens zurückzuführen
und lassen sich problemlos korrigieren.



Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich  ® = WBA


Diese ganzheitliche Wirbelsäulen-Therapie wurde von dem Schweizer Rolf Ott entwickelt und vereint östliche und westliche Medizin: Kenntnisse der Akupunktur und Reflexzonen sowie westliche Massage-, Dehn- und Bewegungstechniken.


Mit einem Tastbefund der Ohr-Reflexzonen beginnt die Behandlung.
Im Ohr ist der gesamte menschliche Körper abgebildet, analog den Fußreflexzonen. Bei gesunden Menschen ist die Ohrmuschel schmerzfrei. Ergibt der Tastbefund druckempfindliche Stellen, so ist dies ein erster Hinweis auf Störungen im Körper. Das Ergebnis kann bei der folgenden Behandlung berücksichtigt werden.

Die folgende Akupunkt-Massage harmonisiert den Energiefluss im Körper.
Mit einem speziellen Therapiestift werden dabei völlig schmerzfrei die Meridiane (= Energieleitbahnen) auf der Haut nachgezogen.

Narben sind energetische Störfelder und können zu Verhärtungen des Gewebes oder Taubheitsgefühlen führen. Durch eine Narbenentstörung mit dem Therapiestift können die Energiestörung und auch die Folgen wieder behoben werden.

Mit Hilfe sanfter Dehnungsgriffe können nun Beinlängenunterschiede bzw. Beckenschiefstände ausgeglichen werden.
Wird das Becken - die Basis des Körpers - korrigiert, so wirkt sich dies auch positiv auf alle anderen Gelenke des Körpers aus.

Den Abschluss bildet die Behandlung der Wirbelsäule auf dem luftgefüllten  Therapiekissen.
Die Kombination von sanfter Schwingung und Dehnung führt hierbei zu einer Entlastung der Wirbelsäule und Entspannung der Muskulatur.

So können Blockaden gelöst werden,
Wirbelfehlstellungen können korrigiert
und Bandscheiben wiederaufgebaut werden.



Übungen für zu Hause und ein Training nach Dr. Smísek (Stabilisation-Mobilisation) runden die Behandlung ab und stellen den langfristigen Erfolg sicher.


Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich  ® hat sich bewährt bei:

-  Rückenschmerzen
-  Skoliose
-  Gelenkbeschwerden
-  Fehlhaltungen



spezielle Anwendungen :

-  Narbenbehandlung
-  Bandscheiben-Regeneration
-  Gelenkmobilisation
-  Skoliosebehandlung



Eine Anwendung dauert 45-60 min. und kostet 70,- Euro,
Teilbehandlung (Beckenkorrektur und Therapiekissen ) ca.30 min. 45,-
neu: Monatspreis Kissen (4 Behandlungen) 140,- Euro.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den offiziellen Homepages www.wba.ch
oder WBA-Akademie Deutschland www.wba-akademie.de

Termine nur nach Vereinbarung !


Genia Diehr
Therapeutin für Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich  ®
(Schweizer Diplom) seit 2002

Fortbildung bei Dr. Smísek 2013





www.tanzundheilung.de ©  2006             Impressum             Disclaimer